Im Brennpunkt: Dressurpferde – chronisch unerzogen?
Egal, ob bekannte Showpferde oder Weltklasse-Dressurpferde: in Sachen «Benimm» sind sie vielen Freizeitpferden und -ponys deutlich unterlegen. Wie kommt es dazu? Warum wird umgängliches Verhalten vom Boden aus im Show- und Turnierbereich vernachlässigt, wenn nicht gleich ganz ausgelassen? Dieser Pegasus-Brennpunkt geht der Sache nach.

Rassen: Achal-Tekkiner: Sensible Aristokraten für feinfühlige Reiter
Achal-Tekkiner gelten neben dem als älteste und edelste Kulturpferderasse der Welt. Etwas Mysteriöses, Exotisches liegt in Ihrem metallisch schimmernden Äusseren, das eine fast 3000 Jahre alte Zuchtgeschichte widerspiegelt. Seit nunmehr 25 Jahren gibt es die ausdrucksvollen auch bei uns.

Sattel-ABC: Die Hirtensättel der Butteris und Gardians
Was dem amerikanischen Cowboy sein Lasso, ist den europäischen Stierhirten der Stock. Vor allem in den südlichen Ländern Europas haben sich dazu eigene Arbeitsreitweisen mit der entsprechenden Ausrüstung entwickelt. Ihre Sättel haben eines gemeinsam: sie müssen dem Reiter bei seiner Arbeit enormen Halt geben.

Im Portrait: Marc de Broissia und seine Auffassung von klassischer
Weisse Hengste, wehende Mähnen, stolze Reiter. Olé! Der in München lebende Franzose Marc de Broissia kritisiert die Klischees: «Mit klassischer Reitkunst hat das nichts zu tun, und was bei einem Spanier mit entsprechender Ausstrahlung noch glaubwürdig ist, wirkt bei vielen Mitteleuropäern aufgesetzt, ja sogar peinlich!»

Im Sonderjournal: Alternative Heilmethoden – Reelle Medizin oder Glaubensfrage?
Im Prinzip wird alles, was nicht der klassischen Schulmedizin entspricht, als «alternative Medizin» bezeichnet. Deshalb haftet dieser Bezeichnung auch nicht nur Positives an. Doch was versteht man unter alternativer Medizin tatsächlich, und hat sie wirklich die Daseinsberechtigung, die ihre Anhänger fordern?

FOTOWETTBEWERB:
Harmonie mit Pferden Gemäss dem Wunsch vieler Leser, die nicht über einen Internet-Anschluss verfügen, veröffentlichen wir in dieser und der nächsten Ausgabe die restlichen prämierten Fotos vom grossen Sommer-Fotowettbewerb zum Thema

«Harmonie mit Pferden».

HALTUNG:
Zehn Jahre LAG
Drei Tage lang feierten die Mitarbeiter und Besucher der Laufstall-Arbeitsgemeinschaft e.V. (kurz LAG) auf Hanns Ull-steins Gut Wildschwaige bei München die Erfolge der letzten zehn Jahre. Christiane Slawik hat sich auf der Anlage umgesehen.

Westernssattelseminare Auch in diesem Jahr bietet dieFirma Pullman-Continental wieder ihre traditionellen Westernsattelseminare für interessierte Westerneiter an. Dabei werden umfassende Informationen zu allen Themen rund um den Westernsattel, wie Bau eines Sattels, Qualitätskriterien, Anprobe eines Sattels, Gurtungssysteme usw. angeboten. Referent ist wie in den vergangenen Jahren Roland Dürr von der Pullmann Continental Saddlery, der auf der diesjährigen Tour ein besonderes Highlight präsentieren wird. Erstmals können nämlich im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe die neuen Equiflex-Modelle, also Westernsättel mit flexiblen Sattelbäumen, einem breiten Publikum vorgestellt werden. Diese bahnbrechende Neuentwicklung eines Sattelbaums ermöglicht es einen Westernsattel zu bauen, der sich selbständig an die Anatomie eines Pferdes anpasst und trotzdem alle Vorteile, wie «Close Contact», gleichmässige Druckverteilung, optimaler Schwerpunkt des Reiters usw. besitzt.

Termin:
27. Nov. 1999, Day’s Cowboy Headquarters, D-72535 Heroldstatt, Tel. 07389/90290

Related posts

Related Posts